SGD
Schützengesellschaft Dörflingen SGD

Heimatbuch, Die Dörflinger Namen

Veröffentlicht am Monday 11 February 2013 20:30:43 von Webmaster (749 mal gelesen)

Der ehemalige Dörflinger Pfarrer Arn. Klingenberg hat in den 1940er Jahren ein Buch über die Dörflinger Namen geschrieben (Heimatbuch, Die Dörflinger Namen). Einerseits zeigt er auf, woher die Dörflinger Personennamen kommen und andererseits die Flurnamen.

Er hatte berechtigte Bedenken, dass sich mit der Zeit dieses Wissen verliert. Um dies zu verhindern, habe ich dieses auf unserer Website in die heutige Zeit gerettet.

Vor etwa 10 Jahren habe ich den ersten Teil mit den Flurnamen integriert. Danach folgte der Flurplan, der ebenfalls im Buch vorhanden ist. Vergangenes Jahr habe ich nun noch den Namensteil eingefügt. Es hat sich herausgestellt, dass sich trotz heutiger Technik (OCR, Diktierfunktionen usw.) das Abschreiben am effektivsten ist, wobei mich im zweiten Teil meine Tochter unterstützte. Nach einigen misslungenen Versuchen den Flurplan nur auszubessern, ergab sich, dass dieser nachgezeichnet werden musste, um ein einigermassen qualitativ gutes Bild zu erhalten. Es ist also jeder Strich darauf nochmals von Hand eingefügt wurden. Sicherlich hatte ich es einfacher mit den Kopierfunktionen als derjenige der es zuletzt gezeichnet hatte!

Einige Zitate aus dem Buch:
"Die Heimat ist in der Vielheit ihrer Namen ein Denkmal der Vergangenheit."
"Beinah wäre unser Dorf ohne Name geblieben."
"Bis zum Jahr 1535 gehörte Dörflingen kirchlich zu Gailingen, und dort hiess es noch lange, nachdem der Priester notdürftig schreiben gelernt hatte: "Wozu sollte man so etwas aufschreiben wie Taufe und Begräbnis? Das weiss man ja sowieso! Und es ist ja immer dasselbe, er lebte, nahm ein Weib starb!"
"Kann man also nicht mit Recht sagen, dass die Heimat zum guten Teil in den Flurnamen gleichsam drinstecke?"

Viel vergnügen! Erreichbar ist beides links im Menü unter Dörflingen oder hier:
Flurplan
Die Dörflinger Namen


 

rss RSS-Feed